bundesweit 31 Magazine 824.000
Exemplare Gesamtauflage
beliebt bei Eltern und Kindern

31 Familien­stadt­magazine

Schalten Sie Ihre Anzeige bundesweit

Die Magazine der Familienbande sind für Eltern, Großeltern und Kinder wertvolle und beliebte Ratgeber im Familienalltag in „ihrer“ Stadt: Aufgrund der Themen mit regionalem Bezug und der umfangreichen Veranstaltungs­kalender entsteht eine starke Lese-Blatt-Bindung.

Magazine entdecken

Bambolino

Bamberg / 12.000

Bambolino

Informativ und authentisch – wir machen Familienmagazin
Mit dem Jahr 2018 besteht Bambolino als Familienmagazin für Bamberg und Umgebung seit 15 Jahren. Das ‚Heftla‘, wie es anfangs gerne in der hiesigen Medienlandschaft betitelt wurde, haben wir seit seiner Gründung 2003 zu einem modernen und informativen Magazin entwickelt, das sich bei den Familien in unserer Region eine riesige und treue Leserschaft erarbeitet hat. Im zweimonatigen Rhythmus erscheint Bambolino in einer Auflage von 12.000 Exemplaren, die an mehr als 440 Verteilstellen kostenlos ausliegen – griffbereit in Schulen und Kindergärten, Arztpraxen, Cafés, Büchereien, Bäckereien, Theatern, Kinos, Museen und Freizeitparks… Überall, wo Menschen mit Kindern gerne in Franken unterwegs sind, gibt es Bambolino. Inzwischen reicht unser Radius sogar bis Forchheim, Erlangen und Nürnberg, und auch in der Region Hassberge können Familien jetzt Bambolino lesen. Herzstück jeder Ausgabe ist ein umfangreicher und liebevoll recherchierter Terminkalender, der die Veranstaltungen für Familien in der Bamberger Region für zwei Monate im Voraus übersichtlich aufbereitet. Mehrseitige Ausflugstipps für alle Jahreszeiten unterstützen Eltern zusätzlich bei ihrer Freizeitplanung mit dem Nachwuchs, weisen auch auf weniger bekannte Ausflugsziele hin oder enthalten Wandertouren, die auch mit Kinderwagen machbar sind.
Als Magazin wollen wir gleichwohl nicht nur Service bieten, sondern auch informative Beiträge. Deshalb enthält jede Bambolino-Ausgabe interessante Artikel über den Alltag und das Leben mit Kindern, portraitiert besondere Menschen in der Region und greift als Schwerpunkt regelmäßig die Themen Baby & Kleinkind oder Schule & Entwicklung auf. Viele Kinder sind seit 2003 mit Bambolino groß geworden, und auch die Medienwelt hat sich inzwischen rasant entwickelt. Uns ist es ein Anliegen, mit jeder Bambolino-Ausgabe ein Statement für den hohen Lesewert von gut gemachten und authentischen Print-Magazinen setzen. Dafür schätzen unsere Lesefamilien ihr Familienmagazin Bambolino. Natürlich geht Textqualität auch online - wer sich überzeugen möchte, findet uns über die gängigen Social Media-Kanäle und unsere aktuelle Ausgabe unter www.bambolino-online.de .

Website:
www.bambolino-online.de

Bangerang

Hamburg / 53.500

Bangerang

BANGERANG ist die auflagenstärkste Publikation in der Metropolregion Hamburg, die sich mit dem Themenschwerpunkt Veranstaltungen, Kultur und Familie beschäftigt.

2018 feiert das Hamburger Familienmagazin seinen „18. Geburtstag“ und blickt stolz auf über 100 Print-Ausgaben zurück.

Entstehungsgeschichte:
Im Jahr 2000 entstand auf Anregung mehrerer Eltern, die endlich tagesaktuelle Veranstaltungstipps für Familien und Kinder kompakt zusammengestellt für die Region Hamburg finden wollten, die Internetseite www.bangerang.de. Die Resonanz war so positiv, dass im Herbst desselben Jahres BANGERANG dann auch zum ersten Mal als Printmagazin erschien. An den Start ging BANGERANG im Format A5 mit einer Auflage von 5.000 Exemplaren – mittlerweile ist das Magazin auf stattliche 53.500 Exemplare pro Ausgabe gewachsen und ist aus der Hamburger Medienlandschaft im A4-Format mit seiner bunten Mischung nicht mehr wegzudenken. Trotz der allgemein zunehmenden Digitalisierung und einem Relaunch der Website von BANGERANG erfreut sich das Printmagazin immer noch großer Nachfrage: Umfragen haben ergeben, dass die Leser*innen einer einzigen BANGERANG-Ausgabe gemeinsam 2,5-mal das Volksparkstadion in Hamburg füllen könnten!

Sich an den Wünschen der Leser*innen, Kunden und an den Abnahmekapazitäten der Verteilerstellen orientierend, wird das Familien-Veranstaltungsmagazin an über 2.500 Auslagestellen wie Kitas, Grundschulen, Bücherhallen, Touristinformationen, Theaterkassen, UCI-Kinowelten, Museen, Freizeiteinrichtungen und Geschäfte ausgeliefert.

Stolze Bilanz 18 Jahre nach dem Start im Jahr 2000: Es wurden bislang über 5.435.000 BANGERANG-Magazine gedruckt, mehr als 11.540.000 Leserkontakte sind entstanden und über 126.300 Termine sind online und in der Printausgabe publiziert worden.

Foto: Yvonne und Tobias Schüttke; Copyright: Hachez_Sandra Birkner Photography

Website:
www.bangerang.de

Clicclac

Braunschweig / Wolfsburg / Wolfenbüttel / 25.000

CLICCLAC – das kostenlose, informative Familienmagazin für die Region Braunschweig, Wolfenbüttel, Wolfsburg und Salzgitter.

CLICCLAC bietet monatlich:

  • anspruchsvolle Inhalte zu zielgruppenrelevanten Themen
  • ein hochwertiges und ansprechendes Layout
  • eine klar definierte Zielgruppe (Familien und Familienmenschen)
  • ein Forum für Schulen, Kindergärten, soziale Einrichtungen, aktive Eltern und mehr.
  • alle für Familien interessante Termine und Veranstaltungen im Überblick.

Wie „funktioniert“ Clicclac?

Es gibt in unserer Region eine Anzahl von Magazinen, die sich an “Discogänger und Szenemenschen” wenden und eine Tageszeitung mit extrem breiter Zielgruppe, aber neben CLICCLAC kein Medium, das sich ausschließlich auf Familien konzentriert. Viele Mütter, Väter und Menschen, die mit oder für Kinder arbeiten, nutzen daher CLICCLAC als regelmäßige Informationsquelle. Durch den großen Anteil an regionalen und familienbezogenen Anzeigen empfinden unsere Leser die Werbung als informativ und glaubwürdig.

CLICCLAC ist kostenlos und erscheint monatlich (Dez/Jan u. Jul./Aug. als Doppelausgabe). Streuverluste werden durch die klar definierte Zielgruppe und den gezielten Vertrieb vermieden. CLICCLAC wird flächendeckend über Schulen, Kindergärten, Kinderärzte, kulturelle Einrichtungen, den Buchhandel, Kinos, Schwimmbäder, öffentliche Büchereien und den Lesezirkel in der ganzen Region verteilt. Unsere Auflage beträgt 25.000 Stück – damit ist Clicclac das auflagenstärkste Monatsmagazin der Region.

Durch den umfangreichen Terminkalender in der Heftmitte bleibt CLICCLAC einen ganzen Monat aktuell, wird immer wieder zur Hand genommen und landet nicht schon nach einem Tag im Altpapier. Anzeigen im CLICCLAC erzielen einen hohen Aufmerksamkeitswert, denn CLICCLAC schafft regionale Bezüge zu Themen, die die LeserInnen interessieren.

Über das Team:

Die „Clicclacs“ – ein buntes Team aus Familienmenschen aller Generationen. Unser Ziel ist es, ein tolles Stadtmagazin für die Familien der Region zu machen und das Thema „Familie“ in all seinen schillernden Farben spannend zu kommunizieren. Genauso möchten wir ein Forum für all die sein, denen das Thema Familie am Herzen liegt.

Team

Clicclac wurde 2002 von den Designern Franz Schmitt und Markus Hillemann „erfunden“. Damals selbst mitten im Thema haben wir uns gefragt, warum es in der Region kein informatives und schönes Magazin speziell für Familien gibt. Wir haben damals beschlossen dies zu ändern. Im Mai 2004 wurde dann das erste Clicclac verteilt.

Heute ist Clicclac – anfangs in der lokalen „Magazin-Scene“ noch ein wenig belächelt – das auflagenstärkste Stadtmagazin der Region. Wir freuen uns, zu einem festen Bestandteil dieser schönen Region geworden zu sein. Neben dem Clicclac sind im Laufe der Jahre noch einige informative Ratgeber entstanden – zu Themen, die für Familien ganz besonders interessant sind.

Wenn Ihr Fragen zu Clicclac habt oder Ideen, mit welchen Themen wir uns mal beschäftigen sollen, dann nehmt doch gerne Kontakt mit uns auf.

Eure Clicclacs

Website:
clicclac.de

Findefuchs

Freiburg / Südbaden / 20.000

Wo steigen die tollsten Familienfeste? Welche Kinderstücke stehen gerade auf den Theaterprogrammen der Region? Welche Museen versprechen Spiel und Spannung? Wo lassen sich tolle Kindergeburtstage feiern? Welche Schulkonzepte sind gerade auf dem Vormarsch? Seit mehr als einem Vierteljahrhundert finden Familien Antworten auf all diese und viele weitere Fragen in B. Zettis findefuchs.

Ursprünglich als Kinderzeitung konzipiert, etablierte sich der findefuchs und wuchs an seinen Aufgaben: Das Magazin spricht heute mit einem breiten Themenspektrum und festgelegten Schwerpunkten die ganze Familie an. Die Themen reichen dabei von Tipps für den Kindergeburtstag über neue Schulkonzepte bis hin zum Ratgeber für werdende Eltern oder den großen jährlichen Museumsführer. Regelmäßige Ferien- und Freizeittipps gehören genauso dazu wie Themen aus dem Medienbereich, Buch- und CD-Tipps. Fester Bestandteil jeder Ausgabe ist zudem ein umfangreicher Veranstaltungskalender.

Dabei erreicht das sechsmal im Jahr erscheinende Familienmagazin nicht nur Freiburger Leser, sondern bietet Lesestoff für Familien im ganzen südbadischen Raum, dem angrenzenden Elsass und dem Großraum Basel.

Seit 2006 gibt es neben dem Hauptheft auch einen Teil für Erst- bis Viertklässler mit Kindernachrichten, Rätseln oder Bastelanleitungen. Einen festen Platz im Kindermagazin hat auch das Projekt "Zisch - Zeitung in der Schule" der Badischen Zeitung, bei dem Grundschüler über ihre Erlebnisse bei Klassenprojekten, Schulausflügen oder aus dem Alltag berichten.

Das Redaktionsteam:

  • Geschäftsführung: Michaela Moser
  • Redaktionsleitung: Tanja Senn
  • RedakteurInnen: Erika Weisser, Isabel Barquero, Philip Thomas
  • Kalenderredaktion: Maria Schuchardt
  • Feste Freie MitarbeiterInnen: Marion Klötzer, Reinhold Wagner

Website:
www.findefuchs.de

Känguru

Köln / Bonn / 50.000

KÄNGURU Stadtmagazin für Familien in Köln/Bonn

KÄNGURU ist seit 20 Jahren das Stadtmagazin für Menschen in Köln, Bonn und der Region, die mit Kindern leben oder arbeiten. Das Magazin informiert über Neues aus der Region, Ausflugsziele, Ferien- und Betreuungsangebote sowie aktuelle Familienthemen aus Bildung, Gesellschaft, Gesundheit und Kultur. KÄNGURU bietet zusätzlich einen umfangreichen Veranstaltungskalender mit rund 1.000 Tipps im Monat für die Freizeitgestaltung mit Kindern. Außerdem finden Leserinnen und Leser im Magazin Gewinnspiele, Kleinanzeigen und Kurse.

KÄNGURU erscheint zehn Mal im Jahr und wird an über 1.300 Orten in Köln, Bonn und der Region kostenfrei verteilt: Kindergärten, Bibliotheken, Geschäfte, Schulen, Bezirksämter, Schwimmbäder, Praxen, Museen, Theater...

Website:
www.kaenguru-online.de

Hannover Kids

Hannover / 12.000

Reaktionskonferenz bei den Hannover Kids: „Wir haben eine Lücke gefüllt!" So lautete die Überschrift einer Tageszeitung in Hannover im Januar 1995. Am 1.12.1994 erschien die erste Ausgabe der Hannover Kids. Seitdem hat sich vieles geändert. Aus den Kids der damaligen Kinderredaktion sind Erwachsene geworden und auch im Team gab es personelle Veränderungen. Geblieben jedoch ist die Idee, die hinter jeder einzelnen Ausgabe der Hannover Kids steckt:

Monat für Monat Hannovers Familien ein eigenes buntes Veranstaltungsmagazin zu schenken, mit dem sie die Freizeit, gemeinsame Wochenenden und auch den Alltag planen können.

So ist es nicht weiter verwunderlich, dass der Veranstaltungskalender das Herzstück jeder Ausgabe ist. Zusätzlich erhalten die großen und kleinen Leser aktuelle Infos und Tipps. Das Spektrum der Inhalte ist vielseitig: Gesundheit, Bildung, Freizeit, Reisen, Sport, Stadtneuigkeiten, Kreatives ... sowie Kaufinformationen – immer im lokalem und regionalen Bezug! Beliebt ist der Hannover-Kids Restauranttest. Dort geht es nicht um Sterneküche, sondern darum, wie kinderfreundlich ein Restaurant tatsächlich ist. Die Herausgeberin des Magazins, Sylke Battmer, ist seit der Gründung des Vereins Hannover Kids e.V. dabei, hatte die Idee, baute das Veranstaltungsmagazin für Familien mit auf und freut sich heute gemeinsam mit ihrem Team über den wunderbaren Erfolg! Hannover Kids ist die Informations-Plattform für Familien und das wissen Kunden und Leser zu schätzen. Die Akzeptanz in Hannovers Zeitungswelt, die nette Zusammenarbeit mit allen Anzeigenkunden sowie die große Nachfrage – jeden Monat sind alle 12.000 Exemplare innerhalb weniger Tage vergriffen – bestätigen ihre Arbeit jeden Monat neu.

Website:
www.hannoverkids.de

Karlsruher Kind

Karlsruhe / 35.000

Karlsruher Kind

Wir über uns

Das KARLSRUHER KIND war die erste regionale Elternzeitung Deutschlands. Seit 1989 erscheint es zuverlässig monatlich So können wir 2019 dankbar und ein wenig stolz unser 30-jähriges Jubiläum feiern. Das KARLSRUHER KIND erscheint im Raum Karlsruhe und ist inzwischen als umfassende Elterninformation für die gesamte Region etabliert. Die verteilte Mindestauflage liegt derzeit bei 35.000 Exemplaren.

Seit Mai 2000 geben wir auch das RHEIN-NECKAR-KIND für den Raum Mannheim / Heidelberg / Ludwigshafen / Speyer heraus. Durch das deutlich größere Einzugsgebiet liegt die vertriebene Auflage schon jetzt bei 30.000, Tendenz steigend.

Das Konzept ist für beide Objekte - abgesehen von kleinen regionalen Unterschieden - gleich: Sie werden monatlich kostenlos in Kindergärten, Geschäften, Schulen, Ämtern, Praxen, Theatern usw. ausgelegt sowie bei Veranstaltungen verteilt. Außerdem werden sie im Abonnement verschickt. So ist gewährleistet, dass die gesamten Auflagen die Eltern der Regionen erreicht. Ein wahlloses Auslegen in Hausfluren gibt es bei uns nicht. Wir verteilen gezielt dort, wo Eltern verkehren. Format, Papier und Druckbild betonen bewusst den Zeitungscharakter.

Der Inhalt unserer regionalen Elternzeitungen setzt sich zusammen aus Eltern-Themen - Informatives und Unterhaltsames mit überwiegend regionalem Bezug, Kinderseiten, Buch- und Spieletipps, Gesundheits- und Kulturseiten. Ein umfangreicher Veranstaltungskalender und private Kleinanzeigen runden den Inhalt ab.

Analog zur jeweiligen Print-Ausgabe gibt es auch Online-Ausgaben, die andere Formate wie kleine Filme und aktuelle Beiträge auch nach Redaktionsschluss der Print-Ausgabe ermöglichen. Dort sind die Zeitungen auch komplett als e-book lesbar und downloadbar. Mit unseren Social-Media-Seiten (www.facebook.com/KarlsruherKind und www.facebook.com/rhein.neckar.kind) halten wir den direkten Kontakt zu unseren Leserinnen und Lesern.

Durch das spezifische Thema „Kinder“ und den regionalen Charakter der Zeitung erreichen wir eine extrem hohe Leser-Blatt-Bindung. Nach internen Untersuchungen sind unsere Leserinnen und Leser vorwiegend sozial engagierte, bewusst lebende Eltern mit überdurchschnittlicher Schulbildung und meist gehobenem Einkommen - also eine sehr interessante Zielgruppe.

In der Redaktion in Karlsruhe arbeitet der Herausgeber Karl Goerner (Vater zweier Kinder) mit einem kleinen Team von fünf festangestellten und einem Dutzend freien Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Dort werden beide Elternzeitungen produziert bis zur Druckreife. Der Druck selbst findet bei den „Badischen Neuesten Nachrichten“ in Karlsruhe statt. Durch einen vom Verlag selbst organisierten Vertrieb ist eine zuverlässige Verteilung garantiert.

Durch den hohen regional bezogenen Nutzwert für die Leserschaft erfreuen sich unsere regionalen Elternzeitungen - entgegen der rückläufigen Tendenz in der Printbranche - konstant steigender Auflagen und Anzeigennachfrage.

Website:
www.karlsruher-kind.de

Kiek Mal

Berlin / 20.000

Wer eine Gesellschaft ergründen will, sollte schauen, wie sie mit ihren Kindern umgeht! KIEK MAL tut das, gibt sich kess berlinisch und legt, schon seit 1996, das Augenmerk auf all das was Kinder und ihre Familien angeht. Wir vermitteln alle zwei Monate, was es für sie in unserer pulsierenden Großstadt in Kultur und Freizeit für Kinder Neues und Empfehlenswertes gibt.

Unsere Zeitung ist für Kinder im Grundschulalter geeignet. Das sind in der Hauptstadt Mädchen und Jungen des 1.- bis 6. Schuljahrs. Die jungen Leser haben Augenmerk verdient. Wir würdigen sie mit ihren besonderen Aktivitäten in Schule und Freizeit in anschaulichen journalistischen Beiträgen, die sorgfältig in der Stadt recherchiert werden und auch für Eltern, Großeltern, Lehrer und Erzieher interessant sind. Die KIEK MAL geht heute mit sechs Ausgaben im Jahr kostenlos an 482 Berliner Grundschulen der 12 Stadtbezirke. Verteilt wird sie außerdem in Kinderbibliotheken, große Freizeithäuser und Museen und an Abonnenten. Von engagierten Lehrerinnen und Lehrern ist KIEK MAL Unterrichtsmaterial. Das Landesinstitut für Schule und Medien hat dazu ein Lesebegleitheft zu unseren Ausgaben entwickelt.

Regelmäßigen Projekte mit Kindergruppen und Schulklassen schaffen uns die nötige Nähe zu den jungen Lesern. Am nachhaltigsten ist unsere ständige Aktion: "Kinder testen Berlin". Hier stehen 6- bis 13-Jährigen im Mittelpunkt. Sie bewerten neue Freizeitprojekt, Veranstaltungen, Ausstellungen für die Berliner und ihre Gäste ganz aus Kindersicht.

Website:
www.kiekmal-online.de

Kind & Kegel

Dresden / 20.000

Kind

Kind + Kegel – Das Familienmagazin

Kind + Kegel ist Dresdens junges Familienmagazin. Zehn Mal pro Jahr liegt es kostenlos für Eltern an mehr als 1.000 Stellen in Dresden und dem Umland aus. Wir versorgen Familien mit aktuellen Informationen, sorgfältig recherchierten Berichten und hilfreichen Tipps zu gesundheitlichen, rechtlichen und allgemeinen familiären Themen. Unsere Texte werden von Eltern für Familien geschrieben. Lebensnähe, Relevanz, Offenheit und Vielfalt machen unser Magazin zum beliebtesten Familienmagazin in der Region. Kein anderes Magazin führt außerdem einen so umfangreichen und detaillierten Veranstaltungskalender.

Website:
www.kindundkegel.de

Kinderkram

Kiel / 15.000

Im Sommer 1997 erschien die erste Ausgabe von Kinderkram, dem Kieler Magazin für Menschen mit Kindern. Zunächst erschien Kinderkram alle zwei Monate mit einer Auflage von 6.000, mittlerweile werden 15.000 Hefte 10 Mal im Jahr von Menschen mit Kindern in der Region gelesen. Nach über 200 Ausgaben in den vergangenen 21 Jahren hat sich bei uns viel verändert. Startete Kinderkram ursprünglich als partnerschaftliches Projekt von Bärbel Richter und Andrea Raschke, arbeiten im heutigen Rönne Verlag mittlerweile zehn Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Eltern mit insgesamt 20 Kindern zwischen 1 und 25 Jahren.

Natürlich liegen uns die Belange von Familien und Menschen, die mit Kindern leben und arbeiten, deshalb besonders am Herzen! Wissen wir doch selbst wie schön und erfüllend, aber auch wie anstrengend und mühsam ein Leben mit Kindern sein kann. So versuchen wir mit jeder Ausgabe von Kinderkram Informationen für unsere Region zusammenzutragen, die Familien den Alltag verschönern und erleichtern sollen.

Doch ist Kinderkram längst nicht mehr unser einziges Produkt. Seit 2002 gibt der Rönne Verlag einen Hochzeitsführer für Schleswig-Holstein heraus. Ab 2005 erschien fünf Mal das Kinderkram-Branchenbuch, seit Mai 2011 gibt es eine moderne Version im Internet. 2008 ist unser Magazin "Snipp - die Welt der Tiere" in Kiel, Neumünster, Plön, Rendsburg und Umgebung zum ersten Mal erschienen. Sehr beliebt ist unser Kneipenquartett, das Nachtschwärmern und Spielfreaks zeigt, wo es in der Kieler Kneipenszene langgeht. Unser neuster Projekt ist „Frühstücken in Kiel“, das seit 2017 im Internet und in einer jährlich erscheinenden Broschüre alle Kaffeesüchtigen und Frühstücksliebhabern einen Überblick über das Frühstücksangebot in Kiel bietet.

Auch die Familienbande, der bundesweite Verbund der regionalen Familienmagazine, wird vom Rönne Verlag vertreten. Anfangs schlossen sich in der Familienbande 10 Magazine mit einer Gesamtauflage von 135.000 Exemplaren zusammen, mittlerweile sind 30 Zeitschriften mit über 826.500 Exemplaren Mitglied in der Familienbande. Und werden von uns betreut. Kein Wunder, dass unser Mini-Büro von anfangs 8 qm schon lange nicht mehr ausreicht und unsere Schreibtische mittlerweile über drei Etagen verteilt sind.

Das Kinderkram-Team von links nach rechts:

  • Bärbel Richter, Inhaberin
  • Julia Bousboa, Redaktionsleitung
  • Hanja Schumacher, Redaktion und Kundenbetreuung
  • Simone Wolff, Redaktion und Kundenbetreuung
  • Corinna Sachse, Layout und Gestaltung
  • Cassandra Koll, Buchhaltung

Fotos: Irina Höft

Website:
www.kinderkram-sh.de

Kinderzeit Bremen

Bremen / 20.000

Kinderzeit Bremen

Seit über 20 Jahren unverzichtbar: Das Familienmagazin Kinderzeit Bremen begleitet seine Leser*innen verlässlich durch die Elternzeit, vom Säugling bis zum großen Schulkind. Kinderzeit Bremen erscheint mit einer Auflage von 20.000 Exemplaren und wird kostenlos an über 550 Orten in und um Bremen verteilt. Ob es um spannende Events in der Region, die richtige Babyausstattung, den nächsten Kindergeburtstag oder neue Gesetze geht, Kinderzeit Bremen informiert fundiert recherchiert, kompetent und umfassend – und das auf vielen Kanälen: Im Print-Medium mit exklusiven Geschichten und großem Eventkalender, auf den täglich aktualisierten Onlineseiten unter www.kinderzeit-bremen.de und mit dem regelmäßigen Update im Kinderzeit-Newsletter mit attraktiven Gewinnspielen.

Website:
www.kinderzeit-bremen.de

King Kalli

Aachen / 22.000

Begonnen hat alles im Jahr 1998. Die frischgebackene Diplom-Designerin Birgit Franchy macht aus ihrer Diplomarbeit, einem Adresshandbuch für Familien in Aachen und der Region eine Geschäftsidee. Unter dem Namen „rundum Familie“ erschien der handliche Guide jährlich im eigenen „Verlag um die Ecke“. Ende 2013 folgte dann das 2-monatliche Familienmagazin KingKalli, das sich seit dem auflagentechnisch und inhaltlich stetig weiterentwickelt hat. Im mittlerweile 15. Jahr bietet KingKalli Familien in der Region nützliche Informationen rund um klassische Familienthemen, fundiert recherchierte Artikel und Reportagen aus dem Grenzgebiet zwischen Deutschland, Belgien und den Niederlanden, eine Pinnwand mit Kleinanzeigen und einen aufwändigen Terminkalender für zwei Monate. Dazu kommen immer wieder Thememschwerpunkte. Auch der Nachwuchs wird gefördert – die Jugendredaktion ist immer mit eigenen Seiten vertreten.

Seit 2011 gibt der Verlag zudem einen Guide rund um das Thema Schwangerschaft, Geburt und die erste Zeit mit dem Kind namens „rundum Baby“ heraus.

Auf der Website kingkalli.de finden sich nicht nur die meisten Artikel aus dem Heft wieder, sondern natürlich auch tagesaktuelle Events, Themen und Ausflugstipps oft mit einer Bildergalerie begleitet. Daneben bietet der Online-Terminkalender eine komfortable Filteroption nach Rubrik, Region oder Altersschwerpunkt und die große Adress-Datenbank umfasst sowohl Freizeit- und Ausflugsziele als auch viele kulturelle, sportliche und pädagogische Angebote in Aachen und um die Ecke.

Website:
www.kingkalli.de

Kitz

Metropolregion München / 62.000

Kitz

KITZ, das Familienmagazin für Menschen mit Kindern in München und der Europäischen Metropolregion, präsentiert Genuss und freie Lebensart für Familien, viel Kultur, sowie nützliche Informationen für den Alltag  - gefüllt mit aktuellen Freizeitangeboten und Veranstaltungen, mit Tipps zu Erziehungsfragen, Gesundheit, Ernährung und all den vielen kleinen Dingen, die Eltern vor Ort gerne wissen möchten. Das Familienmagazin ist ein Nachschlagewerk mit konkreten Tipps und Adressen, die vor Ort wirklich weiterhelfen.

Das ganze Team arbeitet mit viel Herzblut und Engagement, um Familien mit allen relevanten Informationen für ihren Alltag und ihre Freizeit zu versorgen. Damit ist KITZ zum unverzichtbaren Begleiter für alle Menschen mit Kindern, insbesondere für Mütter, Väter, Omas und Opas geworden.

Getreu unserem Motto: Den Alltag erleichtern und den Horizont erweitern, geben wir wichtige Impulse für positive Veränderungen der Lebenswelten von Menschen mit Kindern im Großraum München.

Website:
www.kitz-magazin.de

Klecks

Osnabrück / 16.000

Klecks – Familienmagazine

2004 entstand im Verlag Meinders + Elstermann die Idee zu einem Nachschlagewerk für Eltern, dem Familienwegweiser. Mit der Stadtverwaltung Osnabrück als Partner wurden für die Zielgruppe interessante Adressen und weitere Informationen zusammengetragen und veröffentlicht. Ein Jahr später folgte eine Ausgabe für den Landkreis Osnabrück.

Bei seinen Recherchen zum Thema Familie stieß Dirk Günther, Leiter des Verlages und selbst Vater von vier Kindern, auf verschiedene regionale Familienmagazine in Deutschland, griff diese Idee auf und entwickelte daraus ein Konzept für Osnabrück und Umgebung. Klecks war geboren. Die erste Ausgabe erschien im Februar 2006. Seitdem werden zehnmal jährlich Themen rund um die Familie, ein ausführlicher Veranstaltungskalender, Ausflugs-, Medien- und Gesundheitstipps, Adressen und Kleinanzeigen sowie weitere regionale Informationen veröffentlicht. Die Auflage hat sich seit dem Start von 8.000 auf aktuell 16.000 Exemplare verdoppelt. Die Onlineausgabe von Klecks ging 2007 an den Start und ist unter www.klecks-os.de zu erreichen.

Seit Herbst 2018 veröffentlicht der Verlag eine weitere Ausgabe seines Familienmagazins für die Region Lingen, Meppen und Umgebung (südliches und mittleres Emsland). Auch diese Ausgabe ist online präsent und zwar unter www.klecks-el.de.

Der Verlag Meinders & Elstermann besteht bereits seit über 130 Jahren. Alles begann mit der Herausgabe eines Adressbuches für die Stadt Osnabrück, welches auch heute noch veröffentlicht wird. Darüber hinaus werden weitere regionale Printprodukte wie Informationsbroschüren, Bücher und ein Wirtschaftsmagazin verlegt.

Website:
www.klecks-os.de

Krabauter

Region Holstein / 20.000

Krabauter

Krabauter, das kostenlose Holsteiner Landmagazin für die ganze Familie, startete im Dezember 2012, nachdem die Herausgeberin Bettina Schaefer mit dem Konzept beim Innovationspreis der AktivRegion Holsteins Herz den ersten Platz belegt hatte. Seither ist das Magazin stetig gewachsen - an Umfang, Auflage und Verbreitung.

Das Erscheinungsgebiet umfasst die nördliche Metropolregion Hamburg beziehungsweise das südliche und mittlere Holstein mit den Kreisen Segeberg und Stormarn, der Stadt Neumünster sowie Teilen der Kreise Ostholstein, Pinneberg und Plön – eine insgesamt eher ländliche Region. Deshalb wird viel dafür getan, dass Krabauter auch zu den Menschen in den ganz kleinen Dörfern kommt. Die derzeitige Auflage von 20.000 Exemplaren wird über mehr als 900 Auslagestellen verteilt und „fährt“ außerdem in den Zügen der nordbahn mit.

Alle zwei Monate gibt es im Krabauter Reportagen und Berichte über Projekte und Freizeitaktivitäten von und für Familien sowie das Leben und die Menschen in der Region, Meldungen zu örtlichen Institutionen und deren Angeboten und zahlreiche Services wie etwa Veranstaltungstipps. Daneben werden, teils in festen Rubriken, weitere Themen aufgegriffen, die das Leben von allen, die viel mit Kindern zu tun haben, betreffen.

Übrigens "Krabauter" ist ein altes plattdeutsches Wort und bedeutet in etwa "lebhafte kleine Kinder".

Website:
www.krabauter-magazin.de

kuckuck! Frankfurt

Frankfurt / 18.000

kuckuck! Das Familienmagazin

Ein Blick in die kuckuck! Familienmagazine genügt und die Suche nach Theateraufführungen, Museumsworkshops, Babymassagekursen oder Vorlesestunden hat ein Ende: Hunderte von Terminen präsentieren das breite Angebot für Familien im Rhein-Main-Gebiet: von Wiesbaden, über Mainz nach Bad Kreuznach, von Bingen über die Main-Spitze bis nach Frankfurt. Neben dem umfangreichen Veranstaltungskalender halten die Schwerpunktthemen rund um die Familie mit zahlreichen Informationen  und die aktuelle Berichterstattung Familien auf dem Laufenden.  Zusammen liefern die Magazine jeden 2. Monat über 1000 Tipps und Termine, ergänzt um Einträge auf der Homepage www.kuckuck-magazin.de.

Seit August 2004 gibt es kuckuck! Das Familienmagazin für Mainz, Wiesbaden und Umgebung, seit 2006 kuckuck! Das Familienmagazin für Frankfurt und Umgebung. Beide Magazine, die kostenfrei an rund 1.000 Standorten im Rhein-Main-Gebiet zur Mitnahme ausliegen, erscheinen 6 Mal im Jahr mit einer Gesamtauflage von fast 40.000 Exemplaren.

Website:
www.kuckuck-magazin.de

kuckuck! Mainz/Wiesbaden

Mainz/Wiesbaden / 21.000

kuckuck! Das Familienmagazin

Ein Blick in die kuckuck! Familienmagazine genügt und die Suche nach Theateraufführungen, Museumsworkshops, Babymassagekursen oder Vorlesestunden hat ein Ende: Hunderte von Terminen präsentieren das breite Angebot für Familien im Rhein-Main-Gebiet: von Wiesbaden, über Mainz nach Bad Kreuznach, von Bingen über die Main-Spitze bis nach Frankfurt. Neben dem umfangreichen Veranstaltungskalender halten die Schwerpunktthemen rund um die Familie mit zahlreichen Informationen  und die aktuelle Berichterstattung Familien auf dem Laufenden.  Zusammen liefern die Magazine jeden 2. Monat über 1000 Tipps und Termine, ergänzt um Einträge auf der Homepage www.kuckuck-magazin.de.

Seit August 2004 gibt es kuckuck! Das Familienmagazin für Mainz, Wiesbaden und Umgebung, seit 2006 kuckuck! Das Familienmagazin für Frankfurt und Umgebung. Beide Magazine, die kostenfrei an rund 1.000 Standorten im Rhein-Main-Gebiet zur Mitnahme ausliegen, erscheinen 6 Mal im Jahr mit einer Gesamtauflage von fast 40.000 Exemplaren.

Website:
www.kuckuck-magazin.de

Lausebande

Cottbus / 15.000

Lausebande

Das Familienmagazin „lausebande“ macht als einziges Familienmagazin die regionalen Interessen der Lausitzer Familien und Eltern zum Thema. Auf inzwischen fast durchgängig mehr als 80 Seiten finden Familien alles, was im Familienalltag wichtig ist und zählt. Einen maßgeblichen Anteil am großen Umfang des Magazins haben die aufwändig recherchierten Titelthemen. Sie behandeln stets ein Thema rund um das Leben mit Kindern und unterstreichen mit ihrer Länge von bis zu 20 Seiten die große redaktionelle Wertigkeit des Magazins. Ebenfalls ein in der Lausitz einzigartiges Feature ist der regionale Familienterminkalender. Durch ihn wird die „lausebande“ zum monatlichen Begleiter für Familien. Periodisch wiederkehrende Spezialthemen liefern zuverlässig die besten Empfehlungen und Ausflugstipps in familienrelevanten Zeiträumen wie den Sommerferien, Halloween, Ostern oder Kindergeburtstagen. Darüber hinaus gibt es jede Menge Neuigkeiten, Tipps & Tricks sowie Ratgeberaspekte.

Nicht nur inhaltlich, sondern auch in ihrer lokalen Präsenz ist die „lausebande“ ein Magazin wie kein zweites. Ihr Gebiet erstreckt sich über vier Landkreise und mehrere Städte in Südbrandenburg und Ostsachsen und erreicht dabei ein Bevölkerungspotenzial von mehr als 600.000 Menschen. Ein zielgruppengenauer und etablierter Verteiler garantiert das Erreichen von Familienhaushalten mit Kindern im Kita- und Grundschulalter an über 400 Auslagestellen. Die geringe Rückläuferquote von deutlich unter 5% verdeutlicht die extrem gute Zielgruppenansprache.

Schon von Anfang an verfolgt die „lausebande“ ebenso einen crossmedialen Ansatz. Das Familienportal www.lausebande.de bietet erstaunlich viele Informationen zu Themenwelten, die Familien bewegen. Auch hier fungiert der einzigartige, tagesaktuelle Familienterminkalender als unersetzbares Nachschlagewerk für die Zielgruppe. Die vitale Facebookseite, über die mit regelmäßigen Gewinnspielen und Empfehlungen der direkte Draht zu Eltern und Familien gehalten wird, vervollständig das Online-Portfolio des Magazins. Durch die Verankerung in allen relevanten Kanälen wird aus dem Familienmagazin „lausebande“ das Familienmedium der Region.

Die Verbundenheit zur Region ist bei der „lausebande“ überall zu spüren und hört auch beim Team nicht auf. Die „Bande“ hinter dem Familienmedium besteht aus sechs Mitgliedern, die insgesamt acht Kinder haben und somit genau wissen, worauf es ankommt und was Eltern interessiert. Das Redaktionsmaskottchen, der Beaver-Yorkshire „Lola“, steht den Mitgliedern stets voller Elan und Kuschelbedürfnis zur Seite.

Website:
www.lausebande.de

Libelle

Düsseldorf / 30.000

Die Libelle Verlags GmbH ist 2015 aus dem 1997 gegründeten Einzelunternehmen XITIX Agentur und Verlag hervorgegangen. Im Mai 2002 erschien unter dem Herausgeber Frank Walber zum ersten Mal das Familienmagazin Libelle, das sich seither zu dem führenden Stadtmagazin in Düsseldorf und Umgebung entwickelt hat. Neben den zwölf Monatsausgaben erscheinen jährlich zwei Sonderausgaben, jeweils zu den Themen Schwangerschaft und Gesundheit. Weitere erfolgreiche Projekte wie der Düsseldorfer Kinderstadtplan, der Kinder-Poetry-Slam und auch die Düsseldorfer Märchenwochen, die in der Zwischenzeit in die verantwortlichen Hände des Jugendamtes übergeben wurden, stammen aus dem Hause des in Düsseldorf geborenen Geschäftsführers Frank Walber. Unter seiner Leitung wird im Jahr 2019 das Düsseldorfer Kinderrechtejahr durchgeführt, das zum 30-jährigen Jubiläum der UN-Kinderrechtskonventionen mit ca. 100 weiteren Düsseldorfer Institutionen organisiert wurde.

Website:
www.libelle-magazin.de

Luftballon

Stuttgart / 55.000

Luftballon

20 Jahre Luftballon „20 Jahre – Die Zeitung für Familien“!

Stuttgart – 28. Mai 1998 – die erste, 16 Seiten starke, Erstausgabe der Elternzeitung Luftballon erscheint in einer Auflage von 16 Tausend Exemplaren.

Vieles hat sich in den vergangenen Jahren verändert und der „Luftballon“ stieg buchstäblich immer höher: die Auflage wurde größer und liegt aktuell bei 55.000 Exemplaren, in immer mehr Städten und Gemeinden wird der Luftballon ausgelegt, der Seitenumfang nahm zu und damit auch die Mitarbeiterzahl im Verlag. Das Aussehen der Zeitung haben wir mehrfach überarbeitet und neben der gedruckten Ausgabe findet man uns im Zeitalter der Digitalisierung natürlich auch online unter www.elternzeitung-luftballon.de oder unter Luftballon Stuttgart bei facebook, twitter und Instagram. Persönlich vor Ort sind wir auf unseren Messen – der Feriencamp- und Reisemesse im Februar und der JOBE Messe für Kinderbetreuung im Oktober im Treffpunkt Rotebühlplatz.

Aber: die Grundidee der Herausgeberfamilien Rees und Münz blieb unverändert: nämlich eine „Zeitung von Eltern für Eltern“ zu schaffen, die darüber hinaus noch kostenlos für diese Zielgruppe verfügbar sein sollte. „Mit der Geburt unserer beiden Kinder 1995 und 1996 wurde uns bewusst, dass eine eigene Informationsquelle für Familien in der Landeshauptstadt fehlte“, berichtet Geschäftsführer Michael Rees im Rückblick. „Hier wollten wir Abhilfe schaffen, da wir das Konzept „regionale Elternzeitung“ bereits aus Karlsruhe kannten und diese Idee toll fanden“, ergänzt Mitgeschäftsführer Thomas Münz.

Der Luftballon erscheint seit diesem Jahr zwölf Mal im Jahr mit einem Seitumfang zwischen 60 und 76 Seiten. Neben einem umfangreichen Terminkalender (21 – 26 Seiten) und festen redaktionellen Rubriken (Aktuell, Kultur, Buchtipps…), gibt es jeden Monat zwei Schwerpunktthemen, die sich speziellen Familienthemen widmen, von Erziehungs-, Gesundheits- oder Schulthemen bis hin zu Betreuung, Freizeit- oder jahreszeitlichen Highlights. Daneben findet man im Luftballon auch die Servicerubriken „Kurse, Beratung, Treffpunkte“ und „Suche und Finde“ mit Kleinanzeigen unserer Leserinnen und Leser. Die Zeitung wird gezielt in Kinderbetreuungseinrichtungen, Familienbildungsstätten, Geburtskliniken, bei Ärzten, Behörden und vielen Geschäften ausgelegt und ist kostenlos.

Website:
www.elternzeitung-luftballon.de

Lüttbecker

Lübeck / 10.500

Über den „Lüttbecker“

Am 1. März 2014 erschien der erste "Lüttbecker", das kostenlose Familienmagazin für Menschen mit Kindern im Großraum Lübeck. Der "Lüttbecker", der seinen Namen der Kombination von "lütt" (Plattdeutsch für klein) und Lübeck verdankt, erscheint alle zwei Monate. Er berichtet sowohl über regionale Themen, als auch über allgemeine Neuigkeiten und Informationen zu Kindern und Elternschaft. Darüberhinaus bietet das Magazin einen Veranstaltungskalender der versucht, möglichst viele Termine für Eltern und Kinder im Großraum Lübeck abzubilden.

Alle Texte, die im „Lüttbecker“ erscheinen, sind online unter www.luettbecker.de zu finden. Zudem stehen dort auch alle aktuellen Ausgaben sowie die beliebte „Kinderseite“ mit Rätseln und Ausmalbildern als Download zur Verfügung.

Das Team kurz vorgestellt:

Angelika Volkrodt hat den „Lüttbecker“ ins Leben gerufen. Der Geschäftsführerin des Magazins ist es besonders wichtig, eine Plattform zu schaffen, die Familien gebündelt mit kinderfreundlichen Veranstaltungsterminen sowie relevanten Informationen für ihren Alltag und ihre Freizeit versorgt.

Joanna Koglin ist für den redaktionellen Teil im „Lüttbecker“ verantwortlich. Als Mutter von zwei Kindern, weiß sie ganz genau, was Eltern bewegt und welche Themen Relevanz im Familienalltag haben.

Juliane Seiler ist vor einigen Jahren in Lübeck gestrandet und kennt die Stadt mittlerweile wie ihre eigene Westentasche. Die Medienberaterin bildet die Schnittstelle zwischen Familien, Anbietern und Institutionen der Region. Dank ihres Engagements ist der „Lüttbecker“ Teil eines großen Netzwerkes, das sich täglich für die kleinsten Mitglieder unserer Gesellschaft und deren Eltern einsetzt.

Anne Fidelak ist „die Kreative“ im „Lüttbecker“-Team. Die Mediendesignerin sorgt dafür, dass die Vielfalt und der Inhalt des Familienmagazins auch visuell gut bei den Lesern ankommen. Außerdem unterstützt sie Vereine, Kindertagesstätten und andere Dienstleister dabei, ihr Angebot für Familien auf unterschiedlichen Kanälen zielgruppengerecht zu präsentieren.

Andrea Hinrichsen kümmert sich um den für die meisten Menschen doch eher langweiligen Part des „Lüttbeckers“. Doch des einen Leid ist des anderen Freud und so jongliert die Buchhalterin täglich mit Zahlen um sich, dass einem fast schwindelig werden kann.

Website:
www.luettbecker.de

mamamia

Würzburg / 10.000

mamamia

Neue Eltern für etabliertes Mamamia-Magazin

Mamamia ist das Würzburger Stadtmagazin für Leute mit Kindern von 0 bis ca. 12 Jahren. Es wurde 1980 von Barbara Pohl-Hildemann als erstes deutsches Stadtmagazin für junge Familien gegründet. Zuverlässiger Partner an ihrer Seite waren die Stadt Würzburg als auch das Bayrische Staatsministerium, das das Magazin im Modell-Versuch förderte. Ziel dieser Maßnahme war die Verbreitung in anderen Städten. Im Jahr 1990 wurde Pohl-Hildemann vom damaligen Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker für Ihr Engagement mit der Bundesverdienstmedaille ausgezeichnet.

Seit Mai 2018 hat Mamamia neue Eltern: Herausgeberin Pohl-Hildemann hat mit einer Auflagenzahl von 10.000 Exemplaren an die Mediengruppe Main-Post übergeben, die das Magazin in bewährter Form weiterführen wird. Herzstück des Zweimonats-Heftes ist der umfangreiche Veranstaltungskalender für Eltern mit Kindern.

Die Mediengruppe erstellt für ihre regionalen Tageszeitungen täglich Inhalte für etwa 150 Zeitungsseiten in 16 Lokalausgaben mit einer Gesamtauflage von rund 140.000 Exemplaren. Dazu kommen zahlreiche digitale Angebote, Anzeigenblätter und zielgruppenorientierte Sonderprodukte. Ein starker Partner, der sich den Menschen in der Region Mainfranken verpflichtet fühlt. Daher hat der Verlag sein Engagement für junge Familien in einer neuen Einheit gebündelt: Susanne Kunz (Anzeigen), Anke Faust und Susanne Salkic (Redaktion, von links).

Zum Aufgabengebiet des Teams „Junge Familie“ gehören neben „Mamamia“ in Zukunft auch die Kinderzeitung „Pfiffikus“ und das dazugehörende Projekt „Zeitung im Kindergarten“. Später kommen auch die seit über 25 Jahren erfolgreichen KLASSE!-Medienprojekte für Schulen  und weitere, noch zu entwickelnde Projekte dazu. Insbesondere digitale Angebote sollen ausgebaut werden.

Website:
www.mamamia-online.de

Mami, Papi & ich

Aschaffenburg / 69.500

Mami, Papi

Ein Kind groß zu ziehen, ist eine wunderschöne, spannende und erschöpfende Zeit im Leben. Wir von Mami, Papi & ich, dem regionalen Familienmagazin im Mainviereck, möchten unsere Leser während dieser aufregenden Reise begleiten. Egal, ob es um die Themen Durchschlafen, die richtige Kleinkindbetreuung, den Übertritt in die Schule oder nervige Kinderkrankheiten geht. Wir sind dabei, schauen hin und schreiben darüber mit Witz und ganz ohne erhobenen Zeigefinger.

Erstes Gebot für "unsere" Eltern ist nämlich: Locker machen, denn nur entspannte Eltern sind gute Eltern!

Dazu gibt es Veranstaltungstipps, Ausflugsideen, das Eltern-ABC, den Familienfragebogen, in dem wir Eltern aus der Region vorstellen, tolle Gewinnspiele, die dümmsten Sprüche für Eltern und eine große Spielwiese mit Rezepten, Buchtipps und sehr persönlichen Kolumnen.
Zehnmal im Jahr erscheint unser Magazin mit 24 Seiten, zweimal gibt es eine große Sommer- oder Winter-Doppelausgabe. Außerdem sind wir natürlich online aktiv.

Mami, Papi & ich befindet sich unter dem Dach des Medienhaus Main-Echo und erscheint jeden letzten Mittwoch im Monat als Magazin-Teil der Main-Echo-Ausgaben und ist außerdem frei erhältlich in ausgewählten Service-Stellen des Main-Echo und in öffentlichen Einrichtungen, Drogerie-Märkten und Baby- und Kinder-Fachgeschäften.

Dass Mami, Papi & ich die Lebenswelt der Zielgruppe trifft: Dafür sorgen die beiden Redakteurinnen Martina Himmer und Fee Berthold-Geis. Sie erleben als Mütter selbst Tag für Tag, wie und mit welchen Möglichkeiten (und manchmal auch Unmöglichkeiten) sich Familie und Beruf vereinbaren lassen - und wie trotz aller Belastung junge Familien Lebensqualität und vor allem Glück finden. Unterstützt werden sie von Mediengestalter Fabian Schüßler, der dem Magazin jeden Monat ein zeitgemäßes Layout verpasst.

Mit einer verbreiteten Auflage von 71599 Ausgaben und über 2000 Exemplaren an Auslagestellen erreichen wir "unsere" Eltern, Mamas und Papas von Kindern von 0 bis 10 Jahren. Und die Großeltern nehmen wir gleich auch noch mit!

Website:
www.mami-papi-ich.de

milkids

Bielefeld / 10.000

milkids

milkids, das Magazin für Familien in Bielefeld und der Region Ostwestfalen-Lippe ist gemacht von Leuten mit Kindern für Leute mit Kindern. milkids will das Familienleben in der Region bunter machen, zu gemeinsamen Erlebnissen anregen und die Freizeitgestaltung erleichtern.

Die Region Ostwestfalen-Lippe ist groß und vielseitig. Sie hat mit dem Teutoburger Wald nicht nur reichlich Natur zu bieten, sondern viele Angebote für unterschiedlichste Aktivitäten. Doch wie erfahren Familien, was wann wo los ist - über ihre eigenen Ortsgrenzen hinweg? Diese Lücke schließt milkids mit seinem umfassenden Veranstaltungskalender.

Alle zwei Monate erfahren die Leser darüber hinaus im Magazin wie auf der Webseite Neues aus der Region und der Welt der Familie, bekommen Tipps, Rezepte, Portraits, Reportagen und Berichte mit hohem Nutzwert, die den Alltag mit Kindern betreffen. Der kann sorgenvoll, anstrengend, aber auch sehr erfüllend sein.

milkids ist authentisch, milkids ist neugierig und milkids ist regional. Die Themen haben stets einen Bezug zur Region, die Leser erhalten Adressen und Ansprechpartner vor Ort. Das schafft Identifikation. milkids gehört zur Familie. Das freut uns sehr.

Mit Leidenschaft für Kinder und Menschen, denen Kinder wichtig sind.

Website:
www.milkids.de

Ottokar

Magdeburg / 15.000

Ottokar

Wir zeigen seit 2011, was Magdeburg für Familien zu bieten hat, und sind für Eltern mit dem Familienmagazin ottokar ein kompetenter Wegbegleiter. Es ist uns wichtig, „nah dran“ und damit authentisch und regional zu sein.

Unsere unverwechselbare Grafik sowie der lockere und leicht verständliche Schreibstil hat eine begeisterte Leserschaft gefunden. Persönliche Gespräche mit unseren Kunden und die Leserumfrage zeigen immer wieder, dass ottokar den Familien aus der Seele spricht. Wir geben der gesellschaftlichen Bedeutung von Familien in und um Magdeburg ein Gesicht.

Interessante Themen aus den Bereichen Natur, Bildung, Gesundheit und Erziehung sowie spannende Ausflugstipps und der ausführliche Freizeitplaner für den Raum Magdeburg, stellen einen bemerkenswert hohen Nutzwert für die Familien dar. ottokar hat eine lange Ver­weil­dauer im Haushalt der Familien und wird, da er zwei Monate aktuell ist, immer wieder gern zur Hand genommen. Kein anderes Print­me­dium in der Stadt errei­cht die Ziel­gruppe „Fami­lie“  so umfänglich wie wir. Aus der hiesigen Medienlandschaft ist das kostenlose Familienmagazin für Magdeburg deshalb nicht mehr wegzudenken. Ergänzt wird unsere Printausgabe durch unsere Website www.ottokar.info, die sehr aktuell ist und einen umfangreichen Wissensschatz im Bereich Freizeitgestaltung mit Kindern bietet.

Inzwischen ist der Verlag gewachsen und begleitet mit dem Hochzeitsmagazin, dem Wickelkalender sowie dem Babymagazin, die Eltern auch beim Ankommen in das Familienleben. Für die Schulkinder produzieren wir zusätzlich den Magdeburger Ferienkalender für die Sommerferien. Und spätestens einmal im Jahr trifft sich auf unserer festung kunterbunt – der Messe für Freizeit und Urlaub - die große ottokar-Familie, samt Lesern, Kunden, Pädagogen und Familien aus der Region, zu einem wunderbaren Festwochenende mit Spiel, Spaß und Information.

Website:
www.ottokar.info

PotsKids!

Potsdam / 13.500

PotsKids!

PotsKids! - Das Familienmagazin für Potsdam und Umgebung

Potsdam ist eine kinderreiche Stadt!  Bis 2004 konnte man nur an wenigen Orten in Potsdam gezielt Angebote für Familien finden. Seitdem gibt es PotsKids! - Das Familienmagazin für Potsdam und Umgebung. Von Brandenburg über Werder, Kleinmachnow, Teltow bis ins südliche Berlin hinein findet man das Magazin an über 360 Auslagestellen – die wir alle selbst beliefern. Mit einer Auflage von 13.500 Exemplaren ist der Bedarf optimal gedeckt und unser Streuverlust liegt unter 5 %. Wir erreichen Familien, Großeltern, Pädagog*innen und alle, die am Thema Familie interessiert sind.

Potsdam ist eine besonders schöne Stadt, mit vielen Parks und Seen und einem sehr großen Angebot an Familienaktivitäten. Seit Jahren ist der Zuzug, zum Beispiel aus Berlin, groß, und auch die Geburtenrate liegt weit über der Sterberate, so dass Potsdam eine sehr junge Stadt mit einer hohen Kaufkraft ist.

PotsKids! bündelt alle Informationen für Familien, bietet einen ausführlichen Veranstaltungskalender in Print und Online und ist eine effektive Schnittstelle zwischen Anbietern und Leser*innen. So gut wie alle regionalen  Anbieter stehen in sehr regelmäßigem Austausch mit dem Verlag, seien es Jugend- und Gesundheitsamt, Stadtwerke, Vereine oder Freizeiteinrichtungen, und wirken damit als zusätzliche Multiplikatoren. In Potsdam wird das Thema Familie in der Werbewirtschaft fast vollständig von PotsKids! abgedeckt. Dazu tragen auch unsere diversen Zusatzprodukte, wie der Wegweiser Schwangerschaft, das Kindergeburtstagsheft, der Babykalender, das jährlich erscheinende Branchenbuch und unser stets aktueller Online-Auftritt bei.

Website:
www.potskids.de

Rhein-Neckar-Kind

Mannheim / Ludwigshafen / Heidelberg / 32.000

Rhein-Neckar-Kind

Wir über uns

Das KARLSRUHER KIND war die erste regionale Elternzeitung Deutschlands. Seit 1989 erscheint es zuverlässig monatlich So können wir 2019 dankbar und ein wenig stolz unser 30-jähriges Jubiläum feiern. Das KARLSRUHER KIND erscheint im Raum Karlsruhe und ist inzwischen als umfassende Elterninformation für die gesamte Region etabliert. Die verteilte Mindestauflage liegt derzeit bei 35.000 Exemplaren.

Seit Mai 2000 geben wir auch das RHEIN-NECKAR-KIND für den Raum Mannheim / Heidelberg / Ludwigshafen / Speyer heraus. Durch das deutlich größere Einzugsgebiet liegt die vertriebene Auflage schon jetzt bei 30.000, Tendenz steigend.

Das Konzept ist für beide Objekte - abgesehen von kleinen regionalen Unterschieden - gleich: Sie werden monatlich kostenlos in Kindergärten, Geschäften, Schulen, Ämtern, Praxen, Theatern usw. ausgelegt sowie bei Veranstaltungen verteilt. Außerdem werden sie im Abonnement verschickt. So ist gewährleistet, dass die gesamten Auflagen die Eltern der Regionen erreicht. Ein wahlloses Auslegen in Hausfluren gibt es bei uns nicht. Wir verteilen gezielt dort, wo Eltern verkehren. Format, Papier und Druckbild betonen bewusst den Zeitungscharakter.

Der Inhalt unserer regionalen Elternzeitungen setzt sich zusammen aus Eltern-Themen - Informatives und Unterhaltsames mit überwiegend regionalem Bezug, Kinderseiten, Buch- und Spieletipps, Gesundheits- und Kulturseiten. Ein umfangreicher Veranstaltungskalender und private Kleinanzeigen runden den Inhalt ab.

Analog zur jeweiligen Print-Ausgabe gibt es auch Online-Ausgaben, die andere Formate wie kleine Filme und aktuelle Beiträge auch nach Redaktionsschluss der Print-Ausgabe ermöglichen. Dort sind die Zeitungen auch komplett als e-book lesbar und downloadbar. Mit unseren Social-Media-Seiten (www.facebook.com/KarlsruherKind und www.facebook.com/rhein.neckar.kind) halten wir den direkten Kontakt zu unseren Leserinnen und Lesern.

Durch das spezifische Thema „Kinder“ und den regionalen Charakter der Zeitung erreichen wir eine extrem hohe Leser-Blatt-Bindung. Nach internen Untersuchungen sind unsere Leserinnen und Leser vorwiegend sozial engagierte, bewusst lebende Eltern mit überdurchschnittlicher Schulbildung und meist gehobenem Einkommen - also eine sehr interessante Zielgruppe.

In der Redaktion in Karlsruhe arbeitet der Herausgeber Karl Goerner (Vater zweier Kinder) mit einem kleinen Team von fünf festangestellten und einem Dutzend freien Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Dort werden beide Elternzeitungen produziert bis zur Druckreife. Der Druck selbst findet bei den „Badischen Neuesten Nachrichten“ in Karlsruhe statt. Durch einen vom Verlag selbst organisierten Vertrieb ist eine zuverlässige Verteilung garantiert.

Durch den hohen regional bezogenen Nutzwert für die Leserschaft erfreuen sich unsere regionalen Elternzeitungen - entgegen der rückläufigen Tendenz in der Printbranche - konstant steigender Auflagen und Anzeigennachfrage.

Website:
www.rhein-neckar-kind.de

Ruhrpottkids

Ruhrgebiet / 72.000

Ruhrpottkids

Alles, was Eltern und Kinder im Ruhrgebiet bewegt: Seit 2009 versorgt ruhrpottKIDS Familien im gesamten Ruhrgebiet mit relevanten Events, hilfreichen Adressen und nützlichen Neuigkeiten aus der Region. ruhrpottKIDS erscheint sechsmal jährlich und ist mit einer Gesamtauflage von 72.000 Exemplaren das größte Familienmagazin im Verbund der Familienbande. Einzigartig ist seine Aufteilung in die einzelnen Stadtausgaben: In Bochum, Dortmund, Duisburg, Gelsenkirchen, Bottrop, Essen, Oberhausen und in Recklinghausen erfahren die Leser*innen ganz gezielt, was in ihrer Stadt für sie wichtig ist. Das alles gibt es natürlich auch online: Mit www.ruhrpottKIDS.com sowie dem regelmäßig erscheinenden Newsletter verpassen Familien im Ruhrgebiet kein Event.

Website:
www.ruhrpottKIDS.com

Schlingel

Leipzig / 20.000

Schlingel

Aus Leipzig ist er gar nicht mehr wegzudenken: der Schlingel! Das Familienmagazin der Leipziger Volkszeitung ist DIE Info-Quelle für Familien aus Leipzig und Umgebung.

Seit mehr als sieben Jahren bietet das beliebte Magazin jungen Familien interessanten Lesestoff – mit vielen nützlichen Informationen und gut recherchierten, hintergründigen Texten. Auf 50 Seiten gibt es monatlich Wissenswertes, Unterhaltsames und Kreatives, Ausflugs- und Kulturtipps sowie einen sorgfältig gepflegten Veranstaltungskalender, der Eltern jeden Tag aufs Neue verrät, was sie mit ihren Kindern unternehmen können. Ebenfalls im Heft enthalten sind acht Seiten speziell für Kinder, mit spannenden und kuriosen Themen zum Entdecken, Basteltipps, Rätselspaß und einem tollen Gewinnspiel. So kommt auch der Nachwuchs auf seine Kosten.

Die aktuelle Schlingel-Ausgabe findet an über 600 familienrelevanten Auslagestellen mit 20.000 Print-Exemplaren und rund 5.000 Epaper-Heften ihre Leser. Annika Ross als verantwortliche Redakteurin und Tina Griesche als Anzeigenberaterin sind die Gesichter hinter dem Schlingel.

Es schlingelt überall

Zum Schlingel gehören außerdem die wöchentlich erscheinende Seite „Kinder-Schlingel“ in der LVZ und das zwei Meter große Erdmännchen-Maskottchen – unser Publikumsliebling bei Veranstaltungen wie dem LVZ-Fahrradfest oder dem Schlingel-Laternenumzug an Sankt Martin. Natürlich ist der Schlingel auch im Internet und bei Facebook vertreten. Jüngst erhielt unsere Homepage einen neuen Anstrich. Diese segelt ab sofort unter dem Flaggschiff der LVZ, kann auf diese Weise noch mehr Infos, Tipps und Service aus Leipzig und der Region herausfiltern. Unter www.schlingel-online.de landen User nach wie vor auf unserer Homepage, auf der wir nun noch übersichtlicher und aktueller als bisher all die Themen, Tipps und Termine versammeln, die für Familien wichtig und interessant sind.

Website:
www.schlingel-leipzig.de

Kinderei

Rotenburg/Wümme / 20.000

Wir sind die KindeRei – die auflagenstarke Zeitschrift für Familien und Menschen mit Kindern im Landkreis Rotenburg (Wümme) und umzu. Wir sind ein Projekt der Edition Falkenberg, einem Buchverlag aus Bremen/Rotenburg, der 2012 von Kai & Linda Falkenberg gegründet wurde. Direkt im Städtedreieck von Bremen, Hamburg und Hannover gelegen, gibt es die KindeRei seit Januar 2016. Wir erscheinen monatlich mit 10 Ausgaben im Jahr, denn wir machen jeweils im Sommer (Juli/August) und im Winter (Dezember/Januar) eine Doppelausgabe.

Unsere Zielgruppe sind Familien und Menschen mit Kindern & Jugendlichen von 0 bis 16 Jahren, und daraus ergeben sich auch unsere Themenschwerpunkte: aktuelle Reportagen und Berichte zu regionalen Projekten im Landkreis Rotenburg (Wümme) und umzu. Praktische Informationen rund um Aktivitäten von und für Familien und Menschen mit Kindern sowie Beiträge über Land und Leute, dazu Meldungen örtlicher Institutionen und deren Angebote, eine Menge Freizeit- und Ausflugtipps sowie ein großer Veranstaltungskalender. In jeder Ausgabe stellen wir interessante Themen für alle Menschen zusammen, die mit Kindern leben und/oder arbeiten: Ernährung & Gesundheit, Bildung & Schule, Natur & Umwelt, Freizeit & Sport uvm.

Website:
www.kinderei-magazin.de

Klecks

Emsland / 10.000

Klecks – Familienmagazine

2004 entstand im Verlag Meinders + Elstermann die Idee zu einem Nachschlagewerk für Eltern, dem Familienwegweiser. Mit der Stadtverwaltung Osnabrück als Partner wurden für die Zielgruppe interessante Adressen und weitere Informationen zusammengetragen und veröffentlicht. Ein Jahr später folgte eine Ausgabe für den Landkreis Osnabrück.

Bei seinen Recherchen zum Thema Familie stieß Dirk Günther, Leiter des Verlages und selbst Vater von vier Kindern, auf verschiedene regionale Familienmagazine in Deutschland, griff diese Idee auf und entwickelte daraus ein Konzept für Osnabrück und Umgebung. Klecks war geboren. Die erste Ausgabe erschien im Februar 2006. Seitdem werden zehnmal jährlich Themen rund um die Familie, ein ausführlicher Veranstaltungskalender, Ausflugs-, Medien- und Gesundheitstipps, Adressen und Kleinanzeigen sowie weitere regionale Informationen veröffentlicht. Die Auflage hat sich seit dem Start von 8.000 auf aktuell 16.000 Exemplare verdoppelt. Die Onlineausgabe von Klecks ging 2007 an den Start und ist unter www.klecks-os.de zu erreichen.

Seit Herbst 2018 veröffentlicht der Verlag eine weitere Ausgabe seines Familienmagazins für die Region Lingen, Meppen und Umgebung (südliches und mittleres Emsland). Auch diese Ausgabe ist online präsent und zwar unter www.klecks-el.de.

Der Verlag Meinders & Elstermann besteht bereits seit über 130 Jahren. Alles begann mit der Herausgabe eines Adressbuches für die Stadt Osnabrück, welches auch heute noch veröffentlicht wird. Darüber hinaus werden weitere regionale Printprodukte wie Informationsbroschüren, Bücher und ein Wirtschaftsmagazin verlegt.

 

Website:
www.klecks-el.de